Behandlung der Restabfälle

So konsequent Abfälle auch vermieden oder verwertet werden, es werden immer Restabfälle übrig bleiben, die nicht verwertbar sind.

Eine umweltgerechte Deponierung dieser Restabfälle war bis 2005 die letzte Stufe der Abfallentsorgung.

Ab 2005 dürfen keine unbehandelten Abfälle mehr auf den Deponien abgelagert werden.

Es muss vorher eine thermische (Verbrennung der Restabfälle) oder mechanisch-biologische Vorbehandlung erfolgen. Der Zweckverband schreibt die Behandlung der Restabfälle aus seinem Verbandsgebiet regelmäßig EU-weit aus. Dabei sind weder das Verfahren noch ein Standort vorgegeben, ausgenommen das Territorium der Landeshauptstadt Dresden..

Lediglich Deponien, die den Vorgaben der Deponieverordnung (DepV) entsprechen, dürfen weiterbetrieben werden. Auf ihnen können dann die Reste aus den Behandlungsanlagen oder inerte Abfälle, also Abfälle ohne organische Bestandteile abgelagert werden. Damit wird die Deponiegasbildung verhindert und somit negative Auswirkungen auf die Umwelt minimiert.

Die Deponie Gröbern besitzt eine Basisabdichtung und eine Sickerwasseraufbereitungsanlage und erfüllt somit alle gesetzlichen Vorgaben. Sie ist als einzige Deponie im Verbandsgebiet weiterhin in Betrieb.

Vom 1. Juli 2016 hat der ZAOE folgende Anlagen vertraglich gebunden:
Los 1
  • MVV Umwelt Asset GmbH, Standort TREA Leuna
  • Mindestens 35.000 Mg bis maximal 40.000 Mg pro Jahr
  • Laufzeit bis 30. Juni 2024
Los 2
  • MVV Umwelt Asset GmbH, Standort TREA Leuna
  • Mindestens 10.000 Mg bis maximal 15.000 Mg pro Jahr
  • Laufzeit bis 30. Juni 2018
  • Der Vertrag kann zweimal um jeweils ein Jahr verlängert werden.
Los 3
  • SUEZ Energie und Verwertung GmbH, Lützen, Ortsteil Zorbau
  • Mindestens 10.000 Mg bis maximal 15.000 Mg pro Jahr
  • Laufzeit bis 30. Juni 2018
  • Der Vertrag kann zweimal um jeweils ein Jahr verlängert werden.

Link ITAD - Interessengemeinschaft der thermischen Abfallbehandlungsanlagen in Deutschland e.V.

 

 

 

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal (ZAOE)...

...ist ein öffentlich-rechtlicher Zweckverband, gegründet 1992. Seine Verbandsmitglieder sind die beiden Landkreise Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Dort nimmt er alle abfallwirtschaftlichen Aufgaben wahr.

Wir geben Hinweise, wie Abfälle vermieden und richtig entsorgt werden können und erklären, wie eine Deponie fachgerecht saniert wird und eine Umladestation funktioniert.

Sitemap

© dsl factory - all rights reserved - ZAOE - Tel. 0351 40404-0 - info@zaoe.de - mobile Version - Kein Zugang für elektronisch qualifiziert signierte sowie für verschlüsselte elektronische Dokumente.

© dsl factory - all rights reserved - ZAOE - Tel. 0351. 40 40 40 - info@zaoe.de