Altanlagen  -  6  von  40 zurück   |   weiter

Bildbeschreibung

Altdeponie „An der Krümme“ in Ebersbach, Landkreis Riesa-Großenhain, Bauzeit: Juni bis Ende Juli 2008, Baufirma: Plambeck ContraCon GmbH Meißen, Kosten für die gesamte Baumaßnahme inklusive Planungsleistungen: rund 95.000 Euro brutto, 75 Prozent Förderung aus den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE)
 
Auf einer Fläche von 11.520 Quadratmetern sind von 1962 bis 1992 rund 37.000 Kubikmeter Abfälle abgelagert worden, hauptsächlich Haus- und Sperrmüll, Aschen und Schlacken sowie Bauschutt und Bodenaushub. Der Gesetzgeber fordert auch für diese Altanlagen einen ordnungsgemäßen Abschluss.
 
Aufgrund der abgelagerten Abfälle wird hier von einem geringen Gefährdungspotential ausgegangen. Damit ist eine Oberflächenabdeckung mit Erde von mindestens einem Meter Mächtigkeit ausreichend. 
Die Nord- und Ostböschungen haben bereits die erforderlichen Neigungen, wogegen die Südböschung wesentlich zu steil und teilweise in den angrenzenden Wald geschüttet ist. Aus diesem Grund müssen rund 3.400 Kubikmeter abgelagerte Materialien von der Südböschung auf das Plateau umgelagert werden. Bäume des angrenzenden Waldes werden wieder frei gelegt. Dann wird eine einen Meter starke Rekultivierungsschicht mineralischer Boden aufgebracht, wobei der vorab abgetragene Boden wieder verwendet wird. Zum Schutz vor Ausspülungen wird die gesamte Fläche mit einer speziellen Rasensamenmischung eingesät. Auf den Nord- und Ostböschungen werden Sträucher angepflanzt.


Altanlagen  -  6  von  40 zurück   |   weiter

Bildinformationen

Datum

09.06.2008


Titel

Deponie "An der Krümme"


Bildgröße

1597 x 1198 Pixel


9_juni_2008_4_klein (jpg, 664 kB)

 

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal (ZAOE)...

...ist ein öffentlich-rechtlicher Zweckverband, gegründet 1992. Seine Verbandsmitglieder sind die beiden Landkreise Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Dort nimmt er alle abfallwirtschaftlichen Aufgaben wahr.

Wir geben Hinweise, wie Abfälle vermieden und richtig entsorgt werden können und erklären, wie eine Deponie fachgerecht saniert wird und eine Umladestation funktioniert.

Sitemap

© dsl factory - all rights reserved - ZAOE - Tel. 0351 40404-0 - info@zaoe.de - mobile Version - Kein Zugang für elektronisch qualifiziert signierte sowie für verschlüsselte elektronische Dokumente.

© dsl factory - all rights reserved - ZAOE - Tel. 0351. 40 40 40 - info@zaoe.de