Altanlagen  -  10  von  40 zurück   |   weiter

Bildbeschreibung

Altdeponie Treugeböhla, Gemeinde Zabeltitz, Landkreis Riesa-Großenhain, Baufirma STRABAG AG, Bauzeit: Juni bis Mitte August 2008, Kosten: rund 53.000 Euro brutto, 75 Prozent Förderung aus den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE)
 
Die Altdeponie Treugeböhla ist von vermutlich 1950 bis 1995 als Gemeindedeponie in einem Restloch einer ehemaligen Sand-/ Kiesgrube betrieben worden. Hier sind auf einer Fläche von 5.400 Quadratmetern zirka 16.200 Kubikmeter Abfälle, hauptsächlich Siedlungsabfälle, Sperrmüll, Bauschutt und Bodenaushub abgelagert worden. Der Gesetzgeber schreibt auch für diese sogenannte 3.6-er Deponie einen ordnungsgemäßen Abschluss vor.

Wichtig bei der Baumaßnahme ist, dass die Deponieoberfläche eine Neigung von mindestens fünf Prozent erhält. Damit wird zukünftig das ungehinderte Abfließen des Oberflächenwassers gewährleistet. Deshalb müssen Materialien auf dem Deponiekörper umgelagert werden. Auch werden die Böschungen etwas zurückgebaut, um zu den unmittelbar am Deponierand angrenzenden Waldflächen einen Mindestabstand von zwei Metern zu schaffen. Dann wird die Rekultivierungsschicht aus bindigem Boden aufgebracht, der begrünt wird. Der größte Teil des Oberflächenwassers wird vom Boden aufgenommen und gespeichert, um anschließend wieder zu verdunsten. Das restliche Oberflächenwasser fließt an der Deponieoberfläche in den angrenzenden Wald ab und versickert dort.


Altanlagen  -  10  von  40 zurück   |   weiter

Bildinformationen

Datum

07.02.2008


Titel

Deponie Treugeböhla


Bildgröße

640 x 480 Pixel


im003234 (jpg, 98 kB)

 

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal (ZAOE)...

...ist ein öffentlich-rechtlicher Zweckverband, gegründet 1992. Seine Verbandsmitglieder sind die beiden Landkreise Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Dort nimmt er alle abfallwirtschaftlichen Aufgaben wahr.

Wir geben Hinweise, wie Abfälle vermieden und richtig entsorgt werden können und erklären, wie eine Deponie fachgerecht saniert wird und eine Umladestation funktioniert.

Sitemap

© dsl factory - all rights reserved - ZAOE - Tel. 0351 40404-0 - info@zaoe.de - mobile Version - Kein Zugang für elektronisch qualifiziert signierte sowie für verschlüsselte elektronische Dokumente.

© dsl factory - all rights reserved - ZAOE - Tel. 0351. 40 40 40 - info@zaoe.de