Mitglieder des Zweckverbandes:
die Landkreise Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal (ZAOE) wurde 1992 gegründet und nimmt als eine Körperschaft des öffentlichen Rechts gesetzlich übertragene Entsorgungsaufgaben wahr. Das Verbandsgebiet umfasst die Landkreise Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Der ZAOE für das Einsammeln, Befördern und Verwerten von Abfällen sowie für die ordnungsgemäße Beseitigung der Restabfälle zuständig. Weiterhin zeichnet der Verband verantwortlich für neun Verbandsdeponien. Acht davon sind geschlossen und werden fachgerecht saniert. Auf der Deponie Gröbern bei Meißen können aufgrund der technischen Ausstattung mit Basisabdichtung und Sickerwasserfassung weiterhin inerte Abfälle sowie Reste aus Behandlungsanlagen abgelagert werden.

Ferner betreibt der Zweckverband Umladestationen sowie Wertstoffhöfe und ist verantwortlich für den ordnungsgemäßen Abschluss von 3.6er Deponien (Altanlagen bis 1993).

Unsere Mitglieder

Landkreis Meißen
Für die abfallwirtschaftlichen Aufgaben ist der ZAOE verantwortlich.
Linkwww.kreis-meissen.de


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Für die abfallwirtschaftlichen Aufgaben ist der ZAOE verantwortlich.
Linkwww.landratsamt-pirna.de

 

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal (ZAOE)...

...ist ein öffentlich-rechtlicher Zweckverband, gegründet 1992. Seine Verbandsmitglieder sind die beiden Landkreise Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Dort nimmt er alle abfallwirtschaftlichen Aufgaben wahr.

Wir geben Hinweise, wie Abfälle vermieden und richtig entsorgt werden können und erklären, wie eine Deponie fachgerecht saniert wird und eine Umladestation funktioniert.

Sitemap

© dsl factory - all rights reserved - ZAOE - Tel. 0351 40404-0 - info@zaoe.de - mobile Version - Kein Zugang für elektronisch qualifiziert signierte sowie für verschlüsselte elektronische Dokumente.

© dsl factory - all rights reserved - ZAOE - Tel. 0351. 40 40 40 - info@zaoe.de